Wir setzen Cookies ein, um unseren Internetauftritt bestmöglich auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und über Cookies.
Orthomol Logo
Orthomol Logo

Orthomol Vital:
Ihr Energielieferant
Bei Müdigkeit und Erschöpfung

Vital statt müde – Energie für ein vitales Leben

Das Beste rausholen aus dem Leben – in Job, Familie und Freizeit. Heutzutage haben wir hohe Ansprüche an uns selber und unsere Lebensgestaltung. Aber nicht selten wachsen einem die Erwartungen über den Kopf. Das Resultat: Wir können nicht mehr genießen, fühlen uns kraftlos, erschöpft, müde und ausgepowert.

Auf unseren Seiten erfahren Sie, was zu Stress führt und wie Sie damit umgehen können. Testen Sie Ihren eigenen Stresslevel mit unserem Vitalomat oder verschenken Sie Vitalität an jemanden der Sie gebrauchen kann.

Müde und erschöpft?

Kennen Sie das Gefühl? Dann schauen Sie hier:

Gestatten: Ihr neuer Energielieferant

Stress kann Sehstörungen verursachen!

Auch die Augen können eine „Managerkrankheit“ entwickeln. Retina centralis serosa (RCS) betrifft vor allem Männer unter 50. Sehstörungen wie verzerrte Gegenstände, graue Flecken oder Farbfehler können – typischerweise bei jungen, eher ungeduldig und ehrgeizig wirkenden Männern – auf stressbedingte Veränderungen der Retina zurückgehen, berichtet die Deutsche Gesellschaft für Ophthalmologie (DOG), also der Verband der Augenärzte.

Wer unter neu auftretenden Sehstörungen leidet, sollte diese augenärztlich abklären lassen. Im Fall der RCS kann der Augenarzt mit Hilfe einer speziellen Diagnostik erkennen, ob sich die Netzhaut an manchen Stellen leicht anhebt. Darunter kann sich häufig Flüssigkeit sammeln.

Die genauen Ursachen des Phänomens sind noch nicht erforscht. Augenärzte vermuten einen Zusammenhang zwischen dem Auftreten von RCS und der Persönlichkeit der Patienten. “Untersuchungen zeigen, dass viele Patienten eine sogenannte Typ A-Persönlichkeit haben, die mit erhöhter Konzentration des Stresshormons Cortisol im Blut einhergeht”, erklärte Proffessor Johann Roider, Präsident der DOG anlässlich einer Expertentagung. Frauen sind nur selten betroffen.

Sehr häufig verschwinden die Sehstörungen nach 3-6 Monaten von allein wieder, die Spontanheilungsquote ist hoch. Wenn sich die Beschwerden nicht bessern oder es zu Rückfällen kommt, kann die Netzhautablösung mit einem Laser behandelt werden.

Dauerstress ist nicht nur für die Augen eine Belastung.